KategorienNotiz

Laufen

Vor ein paar Wochen habe ich mich entschieden, mit dem Laufen anzufangen, also auf sportlicher Ebene. Einfach mal machen und vor Weihnachten starten, diese Neujahrsvorsätze haben und werden sowie nie etwas bringen!

Am Anfang hieß dass allerdings eher „walken“, da ich a) nicht wirklich fit war (und bin) und b) mich langsam an die Sache rantasten wollte. Also Walken mit kleinen, schnelleren Einheiten, als Alternative oder Abwechslung zum Fahrrad. 

Weiterlesen
KategorienNotiz

4.208 mal Musik

Ich habe das Jahr 2018 mit Face Your Failures von Strife begonnen, ein fantastischer HC-Kracher! Dresta war der erste Künstler, den ich 2018 neu entdeckt habe. Seitdem habe ich 4.208 unterschiedliche Songs auf Spotify gehört, der älteste Song war dann You Never Can Tell von Chuck Berry aus dem Jahr 1964, auch bekannt aus dieser wunderbaren Szene in Pulp Fiction. Und angeblich höre ich 71% häufiger unbekanntere Künstler – sagt Spotify! 

Weiterlesen
KategorienHören

TUA / Vorstadt

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ich leb‘ hier nicht mehr, doch irgendwie immer noch

Tua, Vorstadt Outro

Puh, da hat Tua als „kleiner“ Teaser zum kommenden Album im März 2019 aber schon eine amtliche Bombe vorm Jahresende gezündet oder? Vorstadt macht definitiv neugierig auf das, was da nächstes Jahr noch kommt. 

KategorienNotiz

Barbershop

Zwischendurch muss es einfach sein, wenn der Bart aus den Fugen gerät oder man sich einfach mal nur zurücklehnen und entspannen möchte – ein Besuch im Barbershop. 

Ich für meinen Teil habe in Münster eine Barbera gefunden, die wirklich großartig ist und genau weiß, was sie da macht. Heute haben wir einfach mal kurzen Prozess gemacht und sie hat den mittlerweile recht amtlichen Vollbart relativ krass gestutzt. Fühlt sich aber gut an und wächst ja auch wieder.

Weiterlesen
KategorienNotiz

Bloggerherz

Lange habe ich gerungen, ob ich da überhaupt mitmachen soll. Aber dann dachte ich mir, warum eigentlich nicht. Es kann ja nicht schaden und noch etwas mehr Besucher drüben im ZoomLab, auf Instagram oder auch auf Twitter können nicht schaden, richtig?

Also gibts ab jetzt ein Interview auf bloggerherzen.de

Ich bin auf jeden Fall mal gespannt, ob es jetzt wirklich mit den Besucherzahlen und den Likes nach oben geht, oder eben nicht. Wir werden es sehen und ich werde es bestimmt hier oder drüben bei Twitter mal erwähnen. 

KategorienHören

Breukelen Brooklyn

Also wenn Rapmusik irgendwie klingen sollte, dann bitte genau so. Zumindest in meinen Ohren. Dieses Boom, dieses Bap, diese Cuts, die Raps, ein paar Samples, fertig. Für Masta Ace ist es sein mittlerweile 8. Album und mit „A Breukelen Story“ gibt es endlich die lang erwartete Zusammenarbeit mit Marco Polo auf Albumlänge.

ZoomLab

Gestern noch im ZoomLab über dieses wunderbare Album von Masta Ace und Marco Polo geschrieben, welches hier seit Tagen rauf und runter läuft. Wenn Rapmusik, dann bitte so! Vielen Dank Masta Ace!  

KategorienHören

Lucky You!

Wie sehr ich dieses Video und den dazugehörigen Track von Eminem und Joyner Lucas feier. Raptechnisch wie immer großartig und das, was hier im Video passiert, ist einfach großartig. Das Video wurde in meinem Umfeld sogar von Leuten gefeiert, die mit Rap und vor allem Eminem nicht viel bis gar nix anfangen können. 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

KategorienNotiz

Wie früher!

Gibt es noch wirkliche Blogs? Ich meine nicht Webseiten, die Produkte testen oder vorstellen, sondern diese Blogs, mit denen wir damals alle, die heute oft auf ihren Seiten Dinge testen (ja, ich auch), angefangen haben? 

Aus diesem Grund habe ich hier mal wieder einen Blog aufgesetzt, für genau das, was eigentlich so ein Blog ausmacht. Links, Fotos, Gedanken, Lieblingsvideos, einfach Dinge, die man teilen möchte.

Mal sehen wo die Reise hingeht… 

Drüben im ZoomLab geht es natürlich ganz normal weiter, hier herrscht halt eine Kombination aus Netz-Stuff und Spielwiese. 

KategorienNotiz

Ein Spaziergang im Wald

Es macht immer wieder Spaß, durch die Natur zu laufen, sie zu riechen, zu spüren, zu fotografieren. Einfach mal durchatmen, zur Ruhe kommen, zwischendurch ist sowas einfach notwendig. Und wie eben gesagt, Fotomotive findet man genug. Da wird so ein, vom Sturm umgeknickter Baum schnell zum Modell! Stillhalten konnte er ja sehr gut. 

KategorienVinyl & Mixtape

Freundeskreis – Halt dich an deiner Liebe fest (Save Vinyl)

Es gibt wohl keine schönere Coverversion vom Ton Steine Scherben-Song „Halt dich an deiner Liebe fest“ aus dem Jahr 1982, als die von Freundeskreis aus dem Jahr 1998. Finde ich. Die Umsetzung auf dem Junior Murvin Police & Thieves Riddim ist einfach nur wunderbar, Freundeskreis hat hier einen erstklassigen Song aus der Feder von Rio Reiser wahnsinnig gut umgesetzt.

…Wenn im Juli die Sonne durch Dein Fenster knallt, die Schatten werden schon länger und Du riechst den Asphalt, wartest auf das Gewitter, das die Seelen kühlt, weil Du glaubst das der Regen deinen Schmerz wegspült, träumst von nackten Füßen im nassen Rinnstein, denkst an früher und willst wieder Kind sein, wenn Du so alleine stehst, fühlst, Du wirst durchnässt, halt Dich an Deiner Liebe fest…

Auf das Lied aufmerksam geworden bin ich damals durch Viva oder MTV, wo es natürlich rauf und runter lief und Freundeskreis feierte man eh schon aufgrund Tabula Rasa oder Wenn der Vorhang fällt. Zudem fand das Lied auf dem  Soundtrack von 23 – Nichts ist so wie es scheint einen wohlverdienten Platz und als die Scheibe dann bei 8-Ball im Regal stand, musste man sie einfach mitnehmen.

Bis heute steht sie im Regal, wird ab und an tatsächlich noch mal aufgelegt, weil auch die anderen Tracks, die Motiv 23 Version sowie die Live-Version aus Trier wirklich gute Musikstücke sind.

Preislich liegt die Vinyl heute bei Discogs zwischen 29 und 66 Euro, auch bei den bekannten Anbietern (hhv, eBay) findet man sie für ca. 25 – 35 Euro, die Liebhaber bestimmt gerne bezahlen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Label: Four Music ‎– FOR 666449 6
Format: Vinyl, 12″
Country: Germany
Released: 02 Mar 1998
Genre: Hip Hop, Reggae
Style: Roots Reggae
Barcode: 5099766644967
Label Code: 2422
Matrix / Runout: 12 000449 20 1A1
Matrix / Runout: 12 000449 20 1B1

KategorienVinyl & Mixtape

Save Vinyl: Spine – Faith

Gitarrenmucke hatte schon immer einen sehr hohen Stellenwert bei mir. Angefangen bei NOFXBad RelegionMucky PupSuicidal TendenciesBiohazardRykers oder Sick Of It All – alles Bands, die ich heute noch immer gerne höre. Da hat es mich um so mehr gefreut, dass das neue Werk von Spine aus Kansas City den Weg ins ZoomLab gefunden hat. Wer Spine kennt, der weiß, dass man den klassischen NY-Hardcore-Sound erwarten darf.

Kein Wunder, bei Label-Nachbarn wie Agnostic Front, Slapshot, H2O oder eben auch Sick Of It All sind sie im Hause Bridge 9 in bester Gesellschaft.

Brutaler Gitarrensound, zielgerichtet und mit erstklassiger Durchschlagskraft. Man bekommt man genau das, was man erwartet und so komisch es klingt, ich kann bei so einem Sound herrlich entspannen, auch wenn er vor so vor Wut und Zorn strotzt.

Die Vocals von Antonio Marquez klingt verdammt gut, auch wenn der Effekt – nennen wir es Hall – der zusätzlich über die Stimme gelegt wird, etwas nervig ist. Zusammen mit seiner Band im Nacken reißen sie schon auf dieser EP alles ab und man kann momentan also nur hoffen, das die Jungs aus Kansas City in naher Zukunft den Weg nach Europa, besser noch nach Deutschland finden. Live ist das ganze wahrscheinlich noch besser.

Spine Crew – Show These Fools What´s Up!

Der Sound ist garantiert nicht für jeden gemacht und Zeit zum Entspannen geben Spine einem auch nicht. 9 Tracks auf einer Länge von knapp 18 Minuten, da ist der Spaß schneller vorbei, als er überhaupt angefangen hat. Aber dann fängt man halt wieder von vorne an. In meinen Augen ein gelungenes Werk.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

KategorienVinyl & Mixtape

Save Vinyl: Jedi Mind Tricks – Heavenly Divine b/w Trinity

Dieser Jedi Mind Tricks Track aus dem Jahr 1999 ist definitiv einer meine absoluten All-Time-Favorites! Da steckt so viel Energie drin, egal ob man diesen Tune nun zu Hause auf Platte hört, oder Ihn von Vinnie Paz, Jus Allah sowie DJ Kwestion oder auch  Stoupe The Enemy Of Mankind live um die Ohren geballert bekommt. Ich bin ja generell ein großer Fan von Jedi Mind Tricks, aber dieser Track steht ganz oben auf der Liste der Lieblingstracks.

Aber als ich diese 12inch (Superegular Recordings ‎– SUPR 107) vor kurzem von einem Freund, der seine Plattensammlung aufgelöst hat, bekommen habe, war ich schon sehr glücklich! Bei eBay muss man teilweise schon recht amtliche Summen dafür hinblättern. Vor allem dann, wenn die 12inch noch sehr gut erhalten ist.

ebay / JMT

Verwunderlich ist, das sich auf Partys häufig Mädchen eben diesen Track wünschen. Als ich noch komplett mit Vinyl aufgelegt habe, konnte ich den Wunsch nicht erfüllen, da ich diese 12inch nie mit in den Club genommen habe. Man ist ja vorsichtig…

Außerdem ist das eine Single, wo die A-Seite sowie die B-Seite richtig gut sind. Häufig ist die B-Seite ja nur ein Anhängsel, muss man ja was drauf pressen… Aber hier klingt Trinitiy fast genau so gut! Das liegt bestimmt auch an den Gästen L-Fudge und Louise Logic, die auch großartige Künstler sind! Jedi Mind Tricks, entweder man liebt sie, oder man hasst sie, das merkt und hört man immer wieder!

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von w.soundcloud.com zu laden.

Inhalt laden