KategorienVinyl & Mixtape

Mixtape: Könnt ihr uns hören? Eine Mixtape History des deutschen Rap (DJ Ron / DJ Shusta)

Wie sagten Blumentopf damals auf dem Track Fensterplatz so schön? Wenn das Lied dir taugt Steck‘ ’n Tape ins Tapedeck, drück Rec und zieh’s dir drauf. So im Grunde die Grundidee des Mixtapes, egal ob für Freunde, für die Dame des Herzens oder als DJ, um Tracks zu promoten und seinen Können zu zeigen…

Was habe ich mich gefreut, endlich mal wieder ein Mixtape auf Kassette zu bekommen, welches mit wunderbaren Raptracks vollgestopft wurde. Eben genau passend zur Oral-History des deutschen Rap, dem Buch von Jan Wehn und Davide Bortot.

Weiterlesen
KategorienVinyl & Mixtape

Mixtape: DJ Genos und die schwarzen Scheiben (inkl. Stream)

Das Jahr 2000 war ein richtig gutes Jahr. Nicht nur, dass ein neues Jahrtausend angebrochen war, es gab auch noch meinen alten Golf I, ich zog mit meiner heutigen Frau ins beste Viertel der Stadt und ein Typ namens DJ Genos aus Münster, genauer gesagt aus Westbevern, brachte ein Mixtape heraus.

Und wenn es ein Tape in meiner Sammlung gibt, das ich im wahrsten Sinne des Wortes „durchgehört“ habe, dann ist es DJ Genos und die schwarzen Scheiben, wohl auch ein Grund, warum ich das doppelt im Regal stehen habe. Eine Stelle auf dem Magnetband auf der B-Seite in Höhe von Block & Bleistift von Blumentopf ist schlicht weg – durchgehört also, es lief aber auch rauf und runter, im Wohnzimmer, im Auto und im Blauen Salon hier im Hansaviertel.

Weiterlesen
KategorienVinyl & Mixtape

Save Vinyl: DJ Haitian Star – Mixtape 01 EP

Es gibt bestimmt die ein oder andere Platte in meiner Sammlung, von der ich nicht weiß, warum sie in meinem Schrank steht, wo sie her kommt und warum ich sie bestellt habe. Vielleicht war es eine Zugabe von HHV? Vielleicht fand ich das Cover gut? Man weiß es nicht – aber diese Platte ist definitiv eine aus dieser Kategorie.

Weiterlesen
KategorienVinyl & Mixtape

Mixtape: Cut Killer / RNB 10

Man findet nicht viele reine RnB Mixtapes in meinem Schrank. Genau genommen nur eins! Ich habe DJ Cut Killer irgendwann vor Jahren, ich glaube 2007, mal im Skaters Palace gesehen und war absolut begeistert von dem, was er da hinter den Turntables machte! Also kaufte man sich das letzte Mixtape, das es am Merch-Stand noch gab. RNB10. Seit 1994 nimmt Cut Killer regelmäßig Mixtapes auf und auch auf Mixcloud kann man seinen Sound hören. Das, was er heute allerdings abliefert, ist nicht mehr so meins…

Weiterlesen
KategorienVinyl & Mixtape

Mixtape: DJ Spinbad & JS One – The Cold Cutz Remixes

Mixtapes von DJ Spinbad sowie von JS One konnte man damals bedenkenlos kaufen. Sie waren alle richtig gut. Schnelle und vor allem saubere Cuts, glorreiche Ideen, Blends, Backspins, das Herz eines jeden (echten) Mixtape-Fans schlägt hoch! Auch heute noch.

Auf dem „The Cold Cutz Remixes“ Tape (Mastertapes – VÖ 1996/1997) schaffen Spinbad und JS One komplett neue Remixe. Und damit man als Hörer noch etwas zu tun hat, bekommt man auf der Tracklist (s.u.) nur die Künstler angezeigt, von denen die Acapellas genutzt wurden. Von wem die einzelnen Beats (oder auch nur Beatschnippsel) sind, muss man als Hörer selber herausfinden. Da konnte man schon diverse Abende mit verbringen…

Weiterlesen
KategorienVinyl & Mixtape

Mixtape: DJ Schmodda – LaudDa ScHmodDa

Facebook gab es damals noch nicht, also vernetzte man sich über Myspace oder auch dem Titus-Forum inkl. Titus-Chat und genau dort lernte ich DJ Scoop aus Marburg kennen. Das ist jetzt bestimmt 19 Jahre her. Man traf sich persönlich 2000 auf dem Flash Festival (hier ein 40-Minütiger Mitschnitt vom Flash 2001 bei Rap-N-Blues) im Hamburger St. Pauli Stadion und etwas später durfte ich mit Scoop und DJ Riptide zusammen im Koblenzer Circus Maximus bei der Veranstaltung „in ya ear“ auflegen. Das war 2002, also ewig lange her.

Was hat das jetzt mit dem Mixtape hier zu tun?

Über Scoop kam dann auch der Kontakt zu Schmodda zustande und dessen Mixtape LaudDa ScHmodDa stecke ich heute noch wirklich gerne ins Tapedeck.

Weiterlesen
KategorienVinyl & Mixtape

Mixtape: Turntable Symphony – DJ Hype & Sinista

Wenn sich zwei Größen wie DJ Hype (Phaderheadz) und Mista Sinista (X-Ecutioners) zusammen tun, dann kann da eigentlich nur gutes bei rumkommen. 2004 besuchte Mista Sinista dann auf seiner Europatour Marc Hype und trotz verletzter und verbundener Hand (Sinista war im Club Backstage in eine Schlägerei geraten) juggelten sie sich zwei Tage lang durch diverse Tracks.

Weiterlesen
KategorienVinyl & Mixtape

Mixtape: KL52 vs. Mode

Da sag noch mal jemand, Zufälle gibt es nicht. Letztes Jahr auf der Messe Insights-X in Nürnberg und finde an einem Stand Upcycling-Taschen die ich ganz schick fand. Eine dieser Taschen wurden von einem Graffiti-Künstler verschönert, ich rede kurz mit der Taschenherstellerin und finde heraus, dass der Künstler KL52 heißt. Abends im Hotel poste ich zwei Bilder der Tasche bei Instagram, suche den Künstler und folge ihm, weil mir die Bilder, die er auf Instagram postet, sehr gut gefallen.

Weiterlesen
KategorienHören

Gone… but not forgotten 2018 by Marc Hype

Grade bei den Blogrebellen gefunden und ja, das ist soundtechnisch der perfekte Start ins neue Jahr. Schon im sechsten Jahr in Folge gedenkt Marc Hype mit seiner Mixtape-Serie ‚Gone… but not forgotten‘ den im Vorjahr verstorbenen Künstlern. An Material für dieses 2018er Tape mangelt es (leider) nicht.

Eine großartige Idee von Marc, den ich ja nicht nur als Künstler und DJ schätze!

Weiterlesen